Ichwerdmama

Für eine informierte und selbstbestimmte

 Schwangerschaft

Mit Hebamme Franziska von Moers

Mit Frauenärztin Anna Stamm

Von Müttern für werdende Mamas

Du bist hier richtig wenn...

...deine Fragen an die Frauenärztin oft unbeantwortet bleiben

...du Dich durch Aussagen anderer oder Lesen im Internet leicht verunsichern lässt

...du es leid bist dir Wissen mühsam anzulesen oder aus dem Internet zu filtern

...du dich auf die Geburt vorbereiten willst, in deinem Tempo und zeitlich ungebunden

...du noch keine Hebamme gefunden hast oder deine Hebamme keine Vorsorge anbietet

...du an die Hand genommen werden willst, um deinen eigenen Weg zu gehen

Wir begleiten Dich

Jede Schwangerschaftswoche bringt neue Veränderungen, Gefühle und neue Fragen mit sich. Oft kommen mit dem zweiten Strich auf dem Test auch die Sorgen, ob es dem Baby gut geht und du alles „richtig“ machst. Mit unserem Schwangerschaftswissen kannst du entspannt und gelassen bleiben. In unseren Kursen erfährst du:

  • Welche Veränderungen dein Körper während Schwangerschaft und Geburt erfährt und was er dabei Großartiges leistet
  • Welche Untersuchungen Teil der Schwangerschaftsvorsorge sind, welchen Sinn sie haben und welche zusätzlichen Untersuchungen evt. für dich sinnvoll sein könnten
  • Wie du dich auf eine selbstbestimmte Geburt vorbereiten kannst
  • Was du tun kannst, wenn es dir in der Schwangerschaft mal nicht so gut geht
  • Welche Phasen dein Körper während einer Geburt durchläuft
  • Was Dich in der ganz besonderen Zeit des Wochenbetts erwartet
  • Wie euch ein guter Start in eine Stillbeziehung gelingen kann

Dreamteam:

Hebamme Franziska von Moers

und Frauenärztin Anna Stamm

Vor Jahren haben wir uns im Kreißsaal kennengelernt, wo wir als geburtshilfliches Team viele Geburten gemeinsam begleiteten. Über die Jahre unserer Freundschaft haben wir gelernt: Auch in der Schwangerenvorsorge und im Wochenbett ergänzen sich unser Wissen und unsere Erfahrungsschätze hervorragend. Während unseren eigenen Schwangerschaften konnten wir am eigenen Leib erfahren, wie wichtig eine liebevolle Begleitung und Wissensvermittlung für eine selbstbestimmte, angstfreie Schwangerschaft und Geburt sind. Auf ichwerdmama.de geben wir unser Wissen an dich weiter.  

Folge Ichwerdmam.de auf Instagram


Mehr über uns

Anna

Schon mein Studium begann ich mit dem Wunsch Frauenärztin zu werden. Nach meinem Medizinstudium in Halle an der Saale zog es mich zurück in meine Heimatstadt Berlin und direkt in die Frauenheilkunde. Meine Facharztausbildung erhielt ich in einer gynäkologischen Gemeinschaftspraxis in Berlin, in einem Berliner Perinatalzentrum mit über 4000 Geburten im Jahr und in einem Potsdamer Krankenhaus.

Seit 2017 arbeite ich als Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe in der Gemeischaftspraxis Fera in Berlin Tempelhof, wo ich zusammen mit meinen vier Kolleg:innen jährlich rund 300 Schwangere betreue. Diesen besonderen Zeitraum im Leben einer Frau zu begleiten ist einer der schönsten Aspekte in meinem Beruf. Seit 8 Jahren habe ich nun auch selbst eine Familie. Zusammen mit meinem Mann und meinen zwei Töchtern lebe ich in Berlin Schöneberg.

Franziska

Nach meinem Bachelorstudium in Hebammenkunde in Berlin habe ich mich direkt ins Getümmel gestürzt und lebe den Beruf der Hebamme mit all seinen Facetten.

Mit meinem Mann und meinen zwei kleinen Töchtern lebe ich im Berlin Lichtenberg. Von früh bis spät düse ich mit dem Fahrrad durch den Kiez und betreue Schwangere und Wöchnerinnen mit Leidenschaft.

Auch im Kreißsaal des Sana Klinikums Berlin Lichtenberg bin ich zu finden, wo ich jedes Jahr mit Freude Frauen unter der Geburt begleiten darf. Leider ist es oft schwierig eine Hebamme für das Wochenbett zu finden und auch für meine Geburtsvorbereitungskurse kann ich nie allen Frauen einen Platz anbieten. Ich freue mich daher sehr euch hier eine tolle Plattform und ein flexibles Zeitmanagement zu ermöglichen, um eure Fragen zu beantworten.

Impfpass checken

Lass deinen Impfpass bei deinem Arzt vor der Schwangerschaft auf notwendige Impfungen checken. Insbesondere ein Röteln-Impfschutz ist in der Schwangerschaft wichtig, da eine Rötelninfektion in der Schwangerschaft oft folgenschwer ist. Bei fehlendem Schutz sollte die Impfung vor der Schwangerschaft erfolgen. Da Röteln eine Lebendimpfung ist, darf diese nicht in der Schwangerschaft erfolgen. Wenn du unsicher bist, ob du die Rötelnimpfung erhalten hast, kann dies auch mit einer Blutuntersuchung überprüft werden.

Zahnarzt

Mit den hormonellen Veränderungen in der Schwangerschaft verändert sich auch unsere Speichelzusammensetzung und wir sind anfälliger für Karies, verrückt oder? Am besten solltest du noch vor der Schwangerschaft deinen Zahnarzt checken lassen, ob alles okay ist. Auch in der Schwangerschaft empfiehlt sich eine regelmäßige Vorsorge.

Medikamente

Du nimmst regelmäßig Medikamente ein? Kläre am besten schon vorab mit deiner Frauenärztin, welche Medikamente du weiternehmen kannst und bei welchen eventuell ein Wechsel sinnvoll ist.

Du planst eine Schwangerschaft oder hältst

Du planst eine Schwangerschaft 

oder hältst vielleicht bereits den

vielleicht bereits den positiven Schwanger-

positiven Schwangerschaftstest

schaftstest in deinen Händen?

Das ist jetzt wichtig:

Folsäure und Jod

Schwangere, Stillende und Frauen mit Kinderwunsch sollten 400-800 ug Folsäure und 100-150 ug Jod täglich einnehmen. Beide Nährstoffe sind wichtig für die Entwicklung des Babys und auch bei einer ausgewogenen Ernährung eher Mangelware. Um eine ausreichende Versorgung des Embryos gerade in den ersten Wochen der Schwangerschaft sicherzustellen, solltest du mit der Einnahme bereits 1-2 Monate vor Eintritt einer Schwangerschaft beginnen. Du bist schon schwanger und nimmst bisher keine Vitamine? Keine Panik, starte einfach jetzt damit. Du kannst dir in diesem Fall ein Präparat mit 800 ug Folsäure besorgen. Solltest du bereits vor der Schwangerschaft mit der Einnahme beginnen genügen auch 400 ug Folsäure täglich.

Windpocken-Status

Auch eine Windpockeninfektion in der Schwangerschaft sollte besser vermieden werden. Windpocken sind sehr ansteckend, außerdem gibt es heute eine Impfung, sodass die meisten Erwachsenen einen ausreichenden Schutz haben. Dies kann vor einer geplanten Schwangerschaft mit einer Blutuntersuchung überprüft werden. Bei fehlendem Schutz empfiehlt sich auch hier eine Impfung vor der Schwangerschaft.

Du planst eine Schwangerschaft oder hältst

Du planst eine Schwangerschaft 

oder hältst vielleicht bereits den

vielleicht bereits den positiven Schwanger-

positiven Schwangerschaftstest

in deinen Händen?

Das ist jetzt wichtig:

Folsäure und Jod

Schwangere, Stillende und Frauen mit Kinderwunsch sollten 400-800 ug Folsäure und 100-150 ug Jod täglich einnehmen. Beide Nährstoffe sind wichtig für die Entwicklung des Babys und auch bei einer ausgewogenen Ernährung eher Mangelware. Um eine ausreichende Versorgung des Embryos gerade in den ersten Wochen der Schwangerschaft sicherzustellen, solltest du mit der Einnahme bereits 1-2 Monate vor Eintritt einer Schwangerschaft beginnen. Du bist schon schwanger und nimmst bisher keine Vitamine? Keine Panik, starte einfach jetzt damit. Du kannst dir in diesem Fall ein Präparat mit 800 ug Folsäure besorgen. Solltest du bereits vor der Schwangerschaft mit der Einnahme beginnen genügen auch 400 ug Folsäure täglich.

Impfpass checken

Lass deinen Impfpass bei deinem Arzt vor der Schwangerschaft auf notwendige Impfungen checken. Insbesondere ein Röteln-Impfschutz ist in der Schwangerschaft wichtig, da eine Rötelninfektion in der Schwangerschaft oft folgenschwer ist. Bei fehlendem Schutz sollte die Impfung vor der Schwangerschaft erfolgen. Da Röteln eine Lebendimpfung ist, darf diese nicht in der Schwangerschaft erfolgen. Wenn du unsicher bist, ob du die Rötelnimpfung erhalten hast, kann dies auch mit einer Blutuntersuchung überprüft werden.

Windpocken-Status

Auch eine Windpockeninfektion in der Schwangerschaft sollte besser vermieden werden. Windpocken sind sehr ansteckend, außerdem gibt es heute eine Impfung, sodass die meisten Erwachsenen einen ausreichenden Schutz haben. Dies kann vor einer geplanten Schwangerschaft mit einer Blutuntersuchung überprüft werden. Bei fehlendem Schutz empfiehlt sich auch hier eine Impfung vor der Schwangerschaft.

Zahnarzt

Mit den hormonellen Veränderungen in der Schwangerschaft verändert sich auch unsere Speichelzusammensetzung und wir sind anfälliger für Karies, verrückt oder? Am besten solltest du noch vor der Schwangerschaft deinen Zahnarzt checken lassen, ob alles okay ist. Auch in der Schwangerschaft empfiehlt sich eine regelmäßige Vorsorge.

Medikamente

Du nimmst regelmäßig Medikamente ein? Kläre am besten schon vorab mit deiner Frauenärztin, welche Medikamente du weiternehmen kannst und bei welchen eventuell ein Wechsel sinnvoll ist.

Unsere Videokurse

Im Moment befindet sich unsere Seite noch im Aufbau. In Zukunft möchten wir aber umfangreiche Informationen in Form von Videokursen und kostenlosen Live-Calls für Frauen zur Verfügung stellen, die..

  • eine Schwangerschaft planen,
  • bereits Schwanger sind,
  • oder vor Kurzem entbunden haben.

Melde dich bereits jetzt zu unserem Newsletter an und profitiere von unseren kostenlosen Live-Calls und Angeboten, die wir dir exklusiv bei Veröffentlichung eines unserer Kurse machen werden.

Diese Kurse werden wir innerhalb der nächsten 6 Monate veröffentlichen.
(Stand 01.06.22)

Geburtsvorbereitung

In diesem Kurs lernst du alles was du über die Geburt wissen solltest. Vorbereitung, Anzeichen, Fachbegriffe erklären wir dir, damit du informiert und entspannt gebären kannst.

Beschwerden in der Schwangerschaft

 Warum typische Schwangerschaftsbeschwerden entstehen und was du dagegen tun kannst, erfährst du hier. 

Wochenbett und Stillzeit

Für diese besondere und  empfindsame Zeit möchten wir dir nützliche Informationen mit auf den Weg geben, damit du beflügelt auf deiner Wochenbettwolke schweben kannst.

Deine Schwangerschaft: Das erste Trimester

Hier geht es unter anderem um Schwangerschaftsvorsorge und Mutterpass, Pränataldiagnostik und individuelle Gesundheits-leistungen

Deine Schwangerschaft: Das zweite Trimester

Hier geht es unter anderem um die Wahl des Geburtsortes, Schwangerschaftsdiabetes, Übungswehen und Untersuchungen wie das CTG.

Deine Schwangerschaft: Das dritte Trimester

Hier geht es unter anderem um den Geburtsbeginn, die Kaiseringeburt, was passiert, wenn der Termin überschritten wird und das Wochenbett

>
Success message!
Warning message!
Error message!